Eine inspirierende entwicklungspolitische Gesprächsreihe

Damit Menschen in den Ländern des Südens eine Zukunft haben, muss sich viel ändern – sowohl dort aber auch bei uns hier im reichen Europa. Die entwicklungspolitische Gesprächsreihe sucht nach solchen Wegen. Sie wird getragen von einem breiten Bündnis regionaler kirchlicher und nicht-kirchlicher Initiativen in Kooperation mit dem Eine Welt-Promotor*innenprogramm. Bei der aktuellen Reihe waren u.a. ein Kapuzinermönch, eine ZeroWaste-Bloggerin und ein Soziologe aus Ecuador zu Gast, die ihre Lebensstile vorstellten. Sie möchten möglichst ohne Ausbeutung der Natur oder von Schwächeren auskommen und die Wachstumsideologie überwinden.

Zur entwicklungspolitischen Gesprächsreihe gehörten auch weiere Diskussionsreihen wie etwa "weniger ist mehr - Gutes Leben ohne Wirtschaftswachstum?", "FairKleiden, FairKaufen und FairWerten - Faire Mode einfach anziehend" und "Politik zwischen Afrika und Europa auf Augenhöhe?"

Die Gesprächsreihe findet seit 2015 jedes Jahr an einem anderen Ort in Baden-Württemberg statt.

Bildquelle: Aktion Hoffnung, von links: Wilfried Nann, Niklaus Kuster, Manuela Gaßner

Praxisbeispiel Bild

Eine Welt-Promotor*in

Regionalpromotorin nordöstliches Baden-Württemberg

Zum Promotor*innen-Profil

Trägervereine

Nachhaltige Entwicklung SDGs e.V.

Webseite

Eine Welt-Landesnetzwerk

Logo Landesnetzwerk
Logo Landesnetzwerk

Eine Welt-Landesnetzwerk Baden-Württemberg

Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg e.V. (DEAB)

Steckbrief des Landesnetzwerks

Arbeitsschwerpunkte

Wollen Sie mehr über unsere inhaltlichen Schwerpunkte erfahren?