Modebranche: Mit Nachhaltigkeit aus der Krise?

„Fast Fashion“ ist in der Krise. Nachhaltige Modelabels und öko-faire Concept Stores berichteten der Wirtschaftsförderung verschiedener Kommunen im Ruhrgebiet von ihren mutmachenden Erfahrungen. Eine Welt-Promotor*innen organisierten den Fachaustausch.

Zum Praxisbeispiel

Eindrücke von der Bundeskonferenz 2022 in Berlin

Unter dem Motto Stadt.Land.Zukunft trafen sich 160 Aktive der Eine Welt-Arbeit am 27. und 28. September im Berlin Global Village mit dem Ziel sich zu vernetzen, Ideen zu teilen und sich bundesweit in ihrem Arbeitsthemen auszutauschen.

Zu den Bildern

Rohstoffabbau in Bolivien: Forschungsprojekte sensibilisieren

Die Nachfrage nach Lithium für Elektroauto-Batterien steigt immer stärker an. Eine Welt-Promotor Oscar Choque sensibilisiert Forschungsprojekte und Unternehmen in Sachsen für die Problematik der Ressourcengerechtigkeit.

Zum Praxisbeispiel

Eibenstock möchte Fairtrade Town werden

Die kleine Bergstadt Eibenstock will sich als weltoffene und innovative Kommune zeigen. Dazu organisierte Regionalpromotorin Birgit Mädler einen Erfahrungsaustausch, bei dem sich alle Beteiligten inspirieren lassen und voneinander lernen konnten. 

Zum Praxisbeispiel

Die Fanshops im Fußball: Fair produziertes Merchandise

Zu den Milliardenumsätzen der Fußballvereine trägt auch der Verkauf von Merchandise-Artikeln bei. Eine Welt-Promotor Michael Jopp diskutierte mit Unternehmen und Fußballclubs welchen Beitrag die Profivereine zum Fairen Handel leisten können.

Zum Praxisbeispiel

Externe Evaluierung bestätigt Eine Welt-Promotor*innen

Eine externe Evaluierung hat das Eine Welt-Promotor*innen-Programm und seine Wirkungen überprüft. Erreichen die Eine Welt-Engagierten ihre Zielgruppen und Ziele? Am 13. Juni 2018 wurden im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) in Berlin die Ergebnisse vorgestellt. Der Evaluationsbericht und die Stellungnahme des Konsortiums zu den Ergebnissen sind öffentlich einsehbar.

Zur Evaluation und Stellungnahme

Promotor*innen für Eine Welt

Globale Nachhaltigkeit fängt zu Hause an, vor der eigenen Tür, in der eigenen Nachbarschaft, Region oder Kommune. Denn unser Handeln – wie z.B. unser Konsumverhalten – nimmt Einfluss darauf, was hier und in anderen Teilen der Welt passiert. Wie wir damit verantwortlich umgehen, zeigen uns viele, meist ehrenamtlich arbeitende Initiativen und Organisationen. Das Eine Welt-Promotor*innen-Programm fördert dieses Engagement und damit den Einsatz für eine global gerechte und nachhaltige Welt.

Programm

Welche Ziele verfolgt das Programm, wie finanziert es sich und zu welchen Themen arbeiten die Promotor*innen?

Mehr

Promotor*innen

Wer sind die Menschen, die sich bundesweit für eine sozial gerechte und ökologisch nachhaltige Welt einsetzen?

Mehr

Praxisbeispiele

Welche Projekte wurden von den Eine Welt-Promotor*innen bereits umgesetzt? Wie sieht ihre Arbeit vor Ort aus?

Mehr

Finden Sie passende Ansprechpartner*innen:

Unsere interaktive Karte mit Filtermöglichkeiten hilft Ihnen bei der Suche

Bundeskonferenz der Eine Welt-Promotor*innen

Stadt. Land. Zukunft

Zum ersten Mal nach drei Jahren, in denen Corona bedingt ein Austausch nur digital möglich war, trafen sich Ende September Aktive der Eine Welt-Arbeit auf der 9. Bundeskonferenz der Eine Welt-Promotor*innen und Multiplikator*innen erstmals wieder in Präsenz.

Unter dem Motto Stadt.Land.Zukunft versammelten sich am 27. und 28. September 160 Eine Welt-Promotor*innen und Multiplikator*innen im Berlin Global Village. In thematischen Workshops konnten sie sich über ihre Arbeitsbereiche hinweg zu neuen Methoden der transformativen Bildungsarbeit fortbilden und austauschen: Von kollektiver Intelligenz und Netzwerkkultur bis hin zu Dekolonisierungsprozesse als Empowerment.