Wie wird das Programm finanziert?

Bund und Länder finanzieren das zivilgesellschaftlich getragene Eine Welt-Promotor*innen-Programm gemeinsam. Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) übernimmt 60 Prozent, die 16 Bundesländer tragen jeweils 40 Prozent zum Programm bei. Welche Ministerien sich in welchem Bundesland genau an der Förderung beteiligen, ist in den Steckbriefen der Eine Welt-Landesnetzwerke aufgeführt.

Gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des

Logo BMZ

gemeinsam mit allen 16 Bundesländern.

Für die Inhalte des Programms ebenso wie für die Inhalte dieser Webseite ist alleine die Arbeitsgemeinschaft der Eine Welt-Landesnetzwerke in Deutschland e.V. (agl) verantwortlich.