Fachpromotorin für globale Wirtschaft und Menschenrechte

Arbeitsbereich

Telefon

0228 763 69 80

Ort/Region

NW - Nordrhein-Westfalen

Arbeitsbeschreibung

Mit einem Newsletter informiere ich über aktuelle Lernmaterialien, Veranstaltungen und Publikationen zu Menschenrechtsverletzungen in globalen Lieferketten, über Handlungsmöglichkeiten und die Sorgfaltspflicht von Unternehmen. Ich halte Vorträge und Workshops zu Menschenrechtsverletzungen z.B. in der textilen Kette, im Kakaoanbau oder der Schuhproduktion oder zu politischen Veränderungsmöglichkeiten (wie dem Nationalen Aktionsplan für Wirtschaft und Menschenrechte). Gern stehe ich auch als Podiumsgast zu Verfügung oder verfasse Artikel für Gemeindebriefe oder Verbandszeitungen. Ich versuche, neue Zielgruppen auf Handlungsmöglichkeiten aufmerksam zu machen, z.B. über Workshops für Blogger*innen und erarbeite Projekte, die zum Mitmachen einladen, z.B. die Handy-Sammel-Aktion. Ich beobachte die Entwicklungen von Politik und Unternehmen in NRW mit Bezug auf Menschenrechte in der globalen Wirtschaft und bringe mich hierzu in Diskussionen ein.

Sie können sich gerne an mich wenden, wenn:

  • Sie Informationen, aktuelle Studien, Arbeitsmaterialien, Referent*innen, Kampagnen zu Menschenrechtsverletzungen in globalen Lieferketten brauchen oder sich über aktuelle Prozesse im Themenfeld erkundigen möchten
  • Sie eine Idee für ein gemeinsames Projekt oder Beratungsbedarf zur Realisierung ihres Projektes im Themenfeld haben
  • Sie mich durch einen Vortrag oder als Podiumsgast zu o.g. Themen in ihre Veranstaltung oder Multiplikator*innen-Schulung in NRW einbinden möchten

Trägerverein

Logo des Südwind e.V.

Südwind e.V.

Webseite

Eine Welt-Landesnetzwerk

Eine Welt-Landesnetzwerk Nordrhein-Westfalen

Steckbrief des Landesnetzwerks